07.03.2013 03:12 | Inga Janovic

Auf Tournee mit dem Kind

Frankfurt Dem Publikum stockt der Atem, weil ein Artistenpaar gerade durch die Luft fliegt, derweil übt die kleine Tochter Vokabeln. Die Trapez-Künstler Blaze und David, die zur Frühjahrsrevue erstmals im Tigerpalast gastieren, führen vor und nach der Show ein (fast) normales Familienleben.

Alles im Griff: Die Artisten David und Blaze erziehen ihre Tochter Jacy liebevoll - wo auch immer sie gerade weltweit auftreten. Foto: Kammerer
Alles im Griff: Die Artisten David und Blaze erziehen ihre Tochter Jacy liebevoll - wo auch immer sie gerade weltweit auftreten. Foto: Kammerer

Zu Hause ist für die fast sechsjährige Jacy immer da, wo sie und ihre Eltern gerade sind. Ihre Heimatadresse ist Kalifornien/USA, woher Blaze Birge (37) und David Jones (33) stammen, einen kleinen Zirkus betreiben und auch die Großmutter lebt. Zurzeit sind Jacy, Blaze und David in Frankfurt. Bis Mitte Juni werden die Eltern in der Frühjahrsrevue des Tigerpalastes auftreten. Die kleine Familie wohnt in einem der Künstler-Apartments gleich über dem Tigerpalast. Und Jacy besucht in dieser Zeit sogar einen Frankfurter Kindergarten.

Wohnung über Varieté

Nach drei Wochen am Main ist der Alltag für die drei schon fast eingekehrt: Spielen am Nachmittag, Ausflüge, Tränen und Trost nach kleinem Kummer. Nur abends, wenn David und Blaze ihre Auftritte haben, bleibt die Tochter kurz allein. "Wir unterrichten Jacy selbst und während wir auftreten, macht sie ihre Übungen", erzählt Blaze.

Das Apartment direkt über dem Varieté ist für die Artistenfamilie komfortabel. Bei anderen Gastspielen schlief oder wartete Jacy während der Auftritte auch schon mal am Rande von Bühnen oder Manegen. "Es ist aber immer jemand da, der nach ihr schaut. Und letztendlich sind es nur fünf Minuten, in denen wir wirklich weg sind", so Blaze. Tatsächlich geht vieles leichter und unkomplizierter im Artistenleben mit Kind, als die Künstlerin am Anfang selbst dachte. Blaze und David waren beruflich und privat noch nicht allzu lang ein Paar, als Blaze schwanger wurde. "Ich hatte keine Ahnung, was nun aus meinem Leben werden würde", erinnert sie sich. Noch bis zum fünften Schwangerschaftsmonat arbeitete sie am Trapez. Das, so gibt sie aber zu, sei nicht zur Nachahmung empfohlen. Etwa ein Jahr dauerte die Babypause, wobei Blaze bereits sechs Wochen nach Jacys Geburt wieder zu trainieren begann.

Schwanger am Trapez

Die jungen Eltern wollten es versuchen: Jacy großziehen, stets mit ihr zusammen sein und dennoch weiter als Duo auf den Trapezen dieser Welt tanzen und fliegen. Denn das tun Blaze und David, die Tigerpalast-Chefin Margareta Dillinger entdeckt und an den Main geholt hat: Auf ein rasantes Stück Swing-Jazz haben sie ihre Choreografie abgestimmt, schnell wirbeln sie durch die Lüfte - im Tigerpalast gewohnt nah an den Zuschauern vorbei. Mal fängt David seine Partnerin auf, mal ist sie es, die ihren Mann an den Füßen packt, wenn er sich im Salto von oben fallen lässt. Eine in der Luftartistik ungewöhnliche Rollenverteilung.

Dank ihres Könnens sind die US-Amerikaner gefragt, so hat ihre Tochter schon viel von der Welt gesehen. Sogar in Indien waren die drei bereits. In Mumbai gastierten sie 2010 im einzigen Zirkus Indiens. "Die hatten ein riesiges Zelt, Tausende Leute passten hinein", erzählt Blaze. Drei Stunden dauerte die Show, pausenlos folgte eine Nummer nach der anderen. Indien war ein Abenteuer, zurzeit erfüllen sich Träume. "Der Tigerpalast war einer dieser Plätze, an dem wir unbedingt einmal auftreten wollten", sagt Blaze. Einen weiteren wollen die drei Anfang 2014 erobern: das weltberühmte Zirkusfestival in Monte Carlo.

Dass alle drei immer zusammen sein können, findet David, sei das Privileg ihrer Lebensweise. Die sie mit vielen jungen Künstlern aus dem Tigerpalast teilen; fast immer wohnen auch Kinder in den hauseigenen Apartments. Einige trainieren nachmittags auf der weltberühmten Bühne. Die kleine Jacy turnt dort aber nur spaßeshalber herum. Sie macht dann Handstände oder baumelt am Seil. Ein Training ist das jedoch nicht.

Harter Artisten-Alltag

"Für uns ist es nicht entscheidend, dass sie mal Artistin wird", erklärt Blaze. Mit der Familie auf Tournee zu gehen, das bedeute natürlich auch Verzicht. Anders als bei kinderlosen Kollegen beginnt für die Artisteneltern der Tag nämlich auch nach sehr späten Auftritten sehr früh. Weihnachten beispielsweise haben Blaze, David und Jacy schon Monate später nachgefeiert, an Geburtstagen müssen die Eltern oft trotzdem auf die Bühne.

Jacy muss von Freunden immer wieder Abschied nehmen und sie hat kein überquellendes Kinderzimmer. In ihrem Koffer stecken nur ein paar Lieblingsspielzeuge - Drachen vor allem, die findet die Kleine weitaus besser als Puppen und Teddys. David und Blaze wollen ihre Tochter auch nach ihrem sechsten Geburtstag weiter selbst unterrichten; schreiben und rechnen kann das Mädchen schon. "Die Standards sind in den Ländern verschieden. Hier in Deutschland ist sie für ihr Alter weit, in den USA oder Frankreich hingegen nur normal", erklärt Blaze, die Abschlüsse in Philosophie und Kunst gemacht hat, bevor sie mit Mitte 20 zum Zirkus ging. "Ursprünglich wollte ich nur lernen, wie ein Zelt aufgebaut wird."

Auch David ist ein Quereinsteiger. Nach einer wilden Jugend und beruflichen Phasen als Koch und Musiker suchte er "das Richtige im Leben", wie er sagt. Der Großvater riet, zur Armee zu gehen. David entschied sich für die Artistik. Genauso frei soll auch Jacy eines Tages ihren Weg gehen können. Vielleicht wird sie ja Naturwissenschaftlerin, denn oft, so erzählt der Vater, kommt sie mit Taschen voller Fundstücke wie Steine und Kastanien nach Hause. Und sie will unbedingt die Saurier im Senckenberg sehen. ing

Die Frühjahrsrevue im Tigerpalast ist bis zum 15. Juni täglich außer montags in zwei Vorstellungen zu sehen. Mehr unter www.tigerpalast.de oder der Telefonnummer (069) 9200220.

Kommentare


zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie heißt die Hauptstadt von Deutschland?: 

Rubrikenübersicht