08.11.2017 21:02 | dpa

Mehr Eigenkapital: Frankfurt mit 319 Millionen Euro Gewinn im vorigen Jahr

Frankfurt/Main

Uwe Becker (CDU) blickt am Parteitag in die Kamera.
Uwe Becker (CDU) blickt am Parteitag in die Kamera. Bild: Arne Dedert/Archiv

Zum dritten Mal hintereinander hat die Stadt Frankfurt einen deutlichen Gewinn von über 300 Millionen Euro gemacht. Er lag im vergangenen Jahr bei 319,4 Millionen Euro, wie Bürgermeister und Kämmerer Uwe Becker (CDU) am Mittwoch mitteilte. Der nun vorgelegte Gesamtabschluss für 2016 ermöglicht die Sicht auf die gesamtstädtische Vermögens-, Ergebnis- und Finanzlage einschließlich der städtischen Gesellschaften und Sondervermögen.

Becker sagte laut einer Mitteilung: „Diese weitere Stärkung des Eigenkapitals ist wichtig vor dem Hintergrund einer sich abzeichnenden Ergebnisverschlechterung in den kommenden Jahren.”

Beigetragen zum Ergebnis habe die Kernverwaltung mit 114 Millionen Euro und der Teilkonzern ABG Holding mit 77,6 Millionen Euro - wenngleich auch auf erheblich niedrigerem Niveau als im Vorjahr. Das Ergebnis des Teilkonzerns Stadtwerke betrug 55,5 Millionen Euro, beim Teilkonzern Messe waren es 49,8 Millionen Euro. Insgesamt stieg das Eigenkapital auf 10,4 Milliarden Euro und die Eigenkapitalquote auf 44,0 Prozent, wie die Stadt vermeldete.

(dpa)

Kommentare



zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Ein neues Posting hinzufügen


Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Welche Farbe hat eine reife Banane?: 

Weitere Artikel aus Frankfurt

Das Museum für Moderne Kunst.
Frankfurt/Main
|
Museum für Moderne Kunst

Lateinamerikanische und europäische Kunst im MMK

Weitere Artikel aus Frankfurt

Notunterkunft für Obdachlose in Frankfurt am Main.
Frankfurt
|
Ohne Anspruch auf Unterbringung

Anzahl obdachloser Osteuropäer in Frankfurt steigt

Die "Frankfurter Küche"im Museum für angewandte Kunst.
Frankfurt/Main
|
Museum für Angewandte Kunst

Museum zeigt restaurierte „Frankfurter Küche”

Ein defektes Teil soll verantwortlich sein für das Brummen des „Spargels“ (Fernmeldeturms). Die vom Lärm betroffene Bürgerin Doris Soric, Techniker Dominik Oeltzer und Ortsvorsteher Kaufmann (von links) beraten an einem Modell des Turms, was gegen das Geräusch unternommen werden kann.
Bockenheim
|
Schallpegelmessung

Warum der Ginnheimer Spargel brummt

Rubrikenübersicht