14.09.2017 03:30 | Enrico Sauda

Gestatten, Noah Becker

Mausert sich: Noah Becker beim Aston-Martin-Dinner.
Mausert sich: Noah Becker beim Aston-Martin-Dinner. Bild: BERNDKAMMERER@GMX.NET (Presse- und Wirtschaftsdienst)

Hübsch anzusehen war er, der Noah Becker, der im feinen Zwirn ins ehemalige Gebäude der Deutschen Bank kam, wo zurzeit das Gastro-Pop-Up-Konzept „Pret a Diner“ über die Bühne geht. Sozusagen „Prêt-à-porter“ erschien der Boris-Becker-Spross zur Präsentation der neuesten Kreation aus dem Hause Aston Martin . Sonst bevorzugt der 23-Jährige, der als DJ arbeitet, eher legere Klamotten. Doch so nett Noah auch aussah, gesprächig war er nicht. Ach ja: Das neue Auto des britischen Nobelkarossen-Herstellers ist derart geheim, dass es nur den geladenen Gästen gezeigt wurde, die es weder filmen noch fotografieren durften. Sagenhaft.

(es)

Kommentare

  • Sonst noch was?
    geschrieben von Moomendemal (23 Beiträge) am 15.09.2017 16:03

    Woh, der 23-Jährige arbeitet als DJ, toll. Hat er irgendetwas gelernt, tritt er jetzt in die Fußstaben von seinem Papa? … mausert sich…Witz, Du bist umzingelt. Verdient sein Geld mit rumstehen und aus dem feinen Zwirn schauen. War sonst noch was?



Ein neues Posting hinzufügen


Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Asterix und …?: 

Weitere Artikel aus Stadtgeflüster

Weitere Artikel aus Stadtgeflüster

Wird mit Goethe-Plakette geehrt: Moses Pelham.
Frankfurt
|
Ehrung für Frankfurter Rapper

Sein Herz rast: Goetheplakette an Moses Pelham

Rubrikenübersicht