24.02.2017 03:30 | Dirk Müller-Kästner

Redakteur Thorsten Remsperger besucht Schüler: Projekt Junge Zeitung: Konferenz im Unterricht

Main-Taunus Redakteur Thorsten Remsperger besuchte die Klasse 10 R 2 an der Heinrich-Böll-Schule in Hattersheim – und brachte den Schülern den Zeitungsalltag näher.

Thorsten Remsperger machte der Besuch in der Heinrich-Böll-Schule sichtlich Spaß.
Thorsten Remsperger machte der Besuch in der Heinrich-Böll-Schule sichtlich Spaß. Bild: Knapp

Journalismus steht in diesem Halbjahr für die Klasse 10 R 2 von Susanne Behnke an der Heinrich-Böll-Schule in Hattersheim auf dem Stundenplan. Einige der 30 Schüler machen zudem beim Projekt Junge Zeitung der Frankfurter Neuen Presse, zu der auch das Höchster Kreisblatt gehört, mit. So war es für Redakteur Thorsten Remsperger selbstverständlich, dass er in den Unterricht der 10 R 2 kam.

Remsperger spielte mit den Schülern eine Redaktionskonferenz nach. Dann sollten die Schüler aus dem Agenturmaterial eines Tages Vorschläge für die Titelseite machen. In den kommenden Wochen werden die Schüler erfahren, wie sie eine Nachricht oder auch einen Leserbrief schreiben. Und die, die bei der Jungen Zeitung mitmachen, lernen zudem den Redaktionsalltag kennen. Die „Junge Zeitung“ 2017 erscheint übrigens am Samstag, 4. März.

(dmk)

Kommentare



zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Ein neues Posting hinzufügen


Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie viele Tage hat der Januar?: 

Weitere Artikel aus Main-Taunus

Weitere Artikel aus Main-Taunus

Dr. Martin Fedler-Raupp
Hofheim
|
Synode in der Johannesgemeinde

Fedler-Raupp bleibt Dekan bis 2025

„Elf Freunde müsst Ihr sein...“ – der Fanclub der SG Höchst zählt insgesamt sogar 23 offizielle Mitglieder, aber schon wenn die halbe Mannschaft am Platz steht, heizt sie den Kickern ordentlich ein. Wer den Clubnamen „4. Baum“ kennt, weiß, wo er die Fußballverrückten am Platzrand im Stadtpark findet.
Höchst
|
Immer dabei

Die treuen Fans der SG Hoechst

Rubrikenübersicht