08.11.2017 03:30 | Thomas Kopp

Jugendhaus: Bodenuntersuchungen am Heilsberger Christeneck

Bad Vilbel Jetzt scheint es ganz schnell zu gehen: Gestern fanden Bodenuntersuchungen am Heilsberger Christeneck statt. Die bilden den Auftakt zur lange erhofften Bebauung des Jugendhauses an dieser Stelle.

Wird eingehend untersucht: Am Christeneck auf dem Heilsberg soll ein Jugendhaus entstehen.
Wird eingehend untersucht: Am Christeneck auf dem Heilsberg soll ein Jugendhaus entstehen.

Im Baugebiet „Christeneck“ auf dem Heilsberg wurden gestern geophysikalische Sondierungen des Bodens vorgenommen. Unter anderem wird mit Hilfe von geomagnetischer Suche der Boden nach Spuren und Resten von Kampfmitteln durchforstet. „Diese Bodensondierungen sind Teil eines jeden Bebauungsverfahrens und müssen vor der eigentlichen Bebauung fristgerecht durchgeführt werden“, erläutert dazu der Bad Vilbeler Bauamtsleiter Erik Schächer.

„Der Beginn dieser Bodensondierungen ist eine wichtige Etappe hin zur Aufstellung des Bebauungsplans. Die ausführende Firma wird durch modernste Technik an einem Vormittag das Gebiet sondieren und später auswerten“, erklärt Schächer weiter. Sollte die Sondierung und Auswertung ergebnislos bleiben, kann es schneller zur Bebauung kommen. „Gerade aufgrund der vielen Kampfmittelfunde in letzter Zeit in der Rhein-Main-Region ist größte Sorgfalt bei dieser Sondierung geboten. Sowohl Bauträger als auch die ausführenden Firmen sind hierfür aber sensibilisiert“, so Schächer weiter.

Die Ergebnisse liegen noch nicht vor, schildert Dominik Meyer von MS Terra Consult aus Hattersheim, der die Messungen gestern Vormittag gemeinsam mit Richard Vogt von Geophysik Rhein-Main vorgenommen hat. Doch bereits jetzt gebe es die Anforderung des Denkmalamtes, zwei Suchschürfe einzurichten, um nach eventuellen Funden aus der Zeit der Bandkeramik zu forschen. Denn bei den Untersuchungen wurden eventuell verfüllte Gruben aus dieser Epoche gefunden, schildert Meyer. Die Suche soll dann gemeinsam mit der Suche nach eventuellen Kampfmitteln erfolgen, um keine unliebsamen Überraschungen zu erleben.

Debatte seit 20 Jahren

In einer der nächsten politischen Sitzungsrunden, voraussichtlich bereits im Dezember, soll dann der Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan Christeneck erfolgen. „Die Sondierungen sind ein letzter Punkt vor der Aufstellung des Bebauungsplans. Je nach Verlauf der Sondierungen wird das Vorhaben beschleunigt oder eben auch nicht, denn auch für das Christeneck gilt der alte Leitsatz ,Sorgfalt vor Schnelligkeit’“, so Schächer.

Seit über 20 Jahren besteht die Debatte um das Jugendhaus. Immer wieder versuchte der Ortsbeirat Heilsberg Druck auf das Stadtparlament auszuüben. Das stimmte schließlich auch im Jahr 2015 dem Bebauungsplan zu.

Hoher Lärmschutzwall

Doch eine Anwohnerinitiative stellte sich gegen das Projekt, fürchtet vor allem den Lärm der Jugendlichen. Deswegen wurde in die Planungen auch ein Lärmschutzwall mit einer Höhe von sechs bis sieben Metern eingeplant.

Das Jugendhaus soll nach dem Entwurf von Hartmut Schrade (CDU) einen Veranstaltungsraum für bis zu 80 Gäste erhalten. Hinzu kommen unter anderem ein Werkstattbereich für die benachbarte BMX-Strecke und eine Außenanlage mit Multifunktionsplatz.

Kommentare



zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Ein neues Posting hinzufügen


Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: In welcher Stadt steht der Eiffelturm?: 

Weitere Artikel aus Wetterau/Main-Kinzig

Simon Conrads (links) und Julien Pfeil veröffentlichen als Grey Fries ihr erstes Album

Foto:  Christine Kuncke
Bad Vilbel/Karben
|
Album veröffentlicht

Die Grey Fries aus Bad Vilbel starten durch

Weitere Artikel aus Wetterau/Main-Kinzig

Rubrikenübersicht