13.11.2017 14:38 | dpa

Rekordzahlen für „Fack ju Göhte 3”

Baden-Baden

Chantal (Jella Haase) in einer Szene des Films „Fack ju Göhte 3”.
Chantal (Jella Haase) in einer Szene des Films „Fack ju Göhte 3”. Bild: Matthias Neidhardt

Zweieinhalb Wochen nach dem Kinostart ist „Fack ju Göhte 3” schon der meistgesehene Film des laufenden Kinojahres in Deutschland. Am Wochenende schauten sich nach vorläufigen Zahlen weitere 607 000 Besucher die Komödie mit Elyas M'Barek und Jella Haase an, wie Media Control am Montag mitteilte. Die Gesamtzahl der Kinozuschauer erhöhte sich damit auf 4,75 Millionen.

Hinter dem unangefochtenen Spitzenreiter der Kinocharts folgt als Nummer zwei weiterhin der Fantasyfilm „Thor: Tag der Entscheidung” mit 252 500 Wochenendbesuchern. Dahinter reihen sich drei Neueinsteiger ein: Dritter ist die starbesetzte Neuverfilmung des Klassikers „Mord im Orient-Express” (240 500 Besucher) von Regisseur Kenneth Branagh, der auch die Hauptrolle des Detektivs Hercule Poirot spielt.

Neu auf der Vier startet die Komödie „Bad Moms 2” - in der Fortsetzung agieren Mila Kunis, Kristen Bell und Kathryn Hahn als aufsässige Mütter im Weihnachtsstress (193 000). Neu auf der Fünf steht der Kinderfilm „Hexe Lilli rettet Weihnachten” (70 000), dritter Teil der Kinoreihe um die Hexe Lilli.

(dpa)

Kommentare



zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Ein neues Posting hinzufügen


Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Asterix und …?: 

Weitere Artikel aus Kultur

Weitere Artikel aus Kultur

Totenköpfe leben länger: Alice Cooper zelebriert  alles, was laut und wahnsinnig ist, und so konnte auch die Jahrhunderthalle wieder was erleben.
Alice Cooper in der Jahrhunderthalle

Er kann’s nicht lassen, aber er kann’s

Rubrikenübersicht