TV Burgholzhausen

Ganz spezielle Europameister

Von Katja Schuricht
Bei der EM auf Erfolgskurs: Ulrike Rautnik-Szameit, Florian und Jörg Szameit (vorne von links), Anja Achterberg, Günter Metz und Angelika Lebeau (hinten von links).
FNP

Die Disziplinen tragen so kuriose Namen wie Schockorama oder Shotorama. „Dabei handelt es sich um Disziplinen, die sich aus dem Kugelstoßen und Diskuswurf entwickelt haben. Man wirft aus dem Stand hintereinander mit drei oder fünf verschieden schweren Kugeln“, erklärt Günter Metz. Er muss es wissen. Schockorama, Shotorama, aber auch Hantelscheibenwerfen und Steinstoßen sind Disziplinen, in denen Metz und seine fünf Teamkollegen aus Burgholzhausen so schnell niemand das Wasser reichen kann.

Das erfolgreiche Sextett des TV Burgholzhausen ist von den Europameisterschaften des Verbands LSW Spezialsport (L steht für Laufen, S für Springen und W für Werfen) mit einem Koffer voller Medaillen nach Hause gekommen. Bei der EM im tschechischen Lovosice, das rund 70 Kilometer von Prag entfernt ist, erkämpfte sich Günter Metz (Altersklasse M 75) vier Mal Gold. Ulrike Rautnik-Szameit errang drei Mal Gold (W 55) und Anja Achterberg (W 50) wurde ein Mal Europameisterin. Für das Team, zu dem noch Angelika Lebeau sowie Florian und Jörg Szameit zählen, gab es außerdem zwei Silber- und fünf Bronzemedaillen.

Konkurrenz aus Osteuropa

Die sechs Sportler aus dem Friedrichsdorfer Stadtteil starteten mit rund 100 anderen Athleten, die aus Tschechien, Großbritannien, Litauen und Ungarn angereist waren. „Diese Leidenschaft für die Wurfdisziplinen teilen mit uns vorwiegend Sportler aus osteuropäischen Ländern“, berichtet Metz, der seit fünf Jahren im LSW-Spezialsport-Team des TVB aktiv ist. In Deutschland sei Mutterstadt in der Pfalz die LSW-Spezialsport-Hochburg.

„Disziplinen wie Hantelscheibenwerfen oder Kugelschocken sind für mich eine Bereicherung für mein normales Training“, erklärt Metz, der in der Leichtathletikabteilung der Friedrichsdorfer TSG seit vielen Jahren aktives und auch in den klassischen Disziplinen sehr erfolgreiches Mitglied ist.

Insgesamt gehören zwölf Sportler zur LSW-Spezialsport-Gruppe des TVB. Seit vielen Jahren nimmt das Team erfolgreich an Wettkämpfen teil – unter anderem waren sie bei den Weltmeisterschaften 2015 und 2017 am Start. Regelmäßig landen Teammitglieder bei internationalen und nationalen Meetings auf dem Siegertreppchen. Und Burgholzhausen war in diesem Jahr, dem Jubiläumsjahr des Vereins – der TVB feiert sein 125-jähriges Bestehen – sogar Austragungsort der Deutschen Meisterschaften.

Auch im kommenden Jahr wollen die Burgholzhäuser wieder die DM organisieren. Regelmäßig werden die Werfer zudem bei der jährlichen Sportlerehrung der Stadt für ihre Erfolge ausgezeichnet.

Katja Schuricht