Fußball, SF Friedrichsdorf

Wenn die Tante zur Spielervermittlerin wird

Alexandros Theodosiadis begann die Saison bei Regionalligist Hessen Dreieich.
Oliver Zimmermann (imago sportfotodienst)/FNP

Punktgenau zum wichtigen Kreisoberliga-Spiel heute Abend im Sportpark (und nicht wie irrtümlich gemeldet an der Sandelmühle in Bad Homburg) haben die Sportfreunde Friedrichsdorf noch einen „dicken Fisch“ geangelt. Alexandros Theodosiadis (29) wird höchstwahrscheinlich um 20 Uhr gegen Spitzenreiter SpVgg 05/99 Bomber Bad Homburg schon auflaufen. Und gerade bei diesem Verein fing der in Bad Homburg geborene Neuzugang griechischer Herkunft einst als Bub an zu kicken.

Der Linksverteidiger war dann jahrelang für namhafte Traditionsvereine aufgelaufen, wie beim FSV Frankfurt, Lok Leipzig und Kickers Offenbach. Zuletzt hatte er einen Vertrag beim Regionalliga-Aufsteiger Hessen Dreieich. Den löste er nach drei Ligapartien auf eigenen Wunsch nun auf. Er wolle den Fokus auf eine berufliche Ausbildung richten.

Wie aber kommt ein gestandener Regionalliga-Spieler nach Friedrichsdorf in die Kreisoberliga? Theodosiadis verzichtete auf Berater und hörte auf seine Tante – das dürfte im Fußballgeschäft schon eine Seltenheit sein. Wenn man weiß, wer diese Tante ist, kommt man der Sache schon näher. Sofia Krieg, gebürtige Griechin, Ehefrau von Holger Krieg, dem Hauptsponsor der Sportfreunde, hat ihren Neffen in die Friedrichsdorfer Fußball-Familie geholt. Holger Krieg dazu: „Meine Frau hat nicht locker gelassen, bis dieser Wechsel unter Dach und Fach war. Die erste weibliche Spielervermittlerin, die bei uns erfolgreich war.“

René Krieg, Sohn von Holger und Sofia, wichtiger Mittelfeldakteur beim ambitionierten Kreisoberligisten, freut sich derweil auf einen Mitspieler aus seiner Verwandtschaft: „Ich wollte immer schon einmal mit meinem Cousin in einer Mannschaft spielen. Toll, dass das jetzt klappt.“

Einen weiteren Neuzugang melden die Sportfreunde, der allerdings noch nicht spielberechtigt ist: Abwehrspieler Raffaele Banchetto (28) von TuS Merzhausen. kul