Fußball-Hessenliga

Florian Kröner zum SV RW Hadamar

Von Eisbachtal nach Hadamar: Florian Kröner. Foto: sfe
FNP

Fußball-Hessenligist SV Rot-Weiß Hadamar hat den 26-jährigen Defensivspieler Florian Kröner, der bereits zu Zeiten des Vorgängervereins Spvgg. Hadamar für die Rot-Weißen gespielt hat, kurzfristig per Amateurvertrag verpflichtet. Der Abgang Kröners kam dabei aus heiterem Himmel für den Rheinlandligisten Sportfreunde Eisbachtal: Erst am späten Mittwochnachmittag informierte der Defensivmann Trainer Marco Reifenscheidt über seine Wechselabsichten. Florian Kröner hatte zuvor auch mit dem Verbandsligisten FC Dorndorf verhandelt.

„Es ist für mich einfach nur enttäuschend. Für mich ist das auch keine Art, wie Hadamar sich als Verein hier verhalten hat. Das ist nicht kollegial, aber nun ist es nun mal so. Natürlich tut es weh, weil Flo ein guter Kicker ist. Es ist natürlich jeder zu ersetzen, aber nicht zwei Tage vor Transferschluss“, kommentiert Trainer Marco Reifenscheidt den Wechsel Kröners. „Wenn uns ein Spieler vor der Saison die Zusage gibt, gehen wir davon aus, dass er auch die Saison bei uns spielt. Das hat was mit Charakter zu tun. Daher ist der Wechsel für mich eine menschliche Enttäuschung. Genauso befremdlich finde ich das Verhalten des neuen Vereins“, kritisiert der Sportliche Leiter der Eisbachtaler, Patrick Reifenscheidt, die Umstände des Wechsels. Trotz des ungeplanten Abgangs von Florian Kröner wollen die Sportfreunde sich kurzfristig selbst personell nicht mehr verstärken.