Fußball

Kasseler Doppelschlag

Von Klaus Wiebe
Er machte ein gutes Spiel für die Eddersheimer: Neuzugang Max Krippner.
Marcel Lorenz/FNP

Das Heimspiel gegen den Titelanwärter Hessen Kassel ging mit 1:3 verloren.

Im Gegensatz zum Pokalspiel im März begannen die Gastgeber mutiger. Nach fünf Minuten zappelte der Ball im Netz der Gäste. Turgay Akbulut hatte flach geschossen, Torwart Hartmann lenkte den Ball zur Seite, und Anthony Wade setzte erfolgreich nach. Doch der Assistent hatte den Schützen im Abseits gesehen. Die Gäste kamen überwiegend über die rechte Seite nach vorne, aber gefährlich wurde es nur einmal. Schmeer hatte den Ball über Torwart Pero Miletic gehoben, Umut Polat schlug ihn jedoch kurz vor der Torlinie zur Ecke. Erst kurz vor der Pause wurde es wieder gefährlich. Einen Aufsetzer von Deniz Topcu lenkte Torwart Hartmann zur Ecke, in deren Anschluss traf Malcolm Phillips den Innenpfosten, und Hartmann schnappte sich den Ball noch vor der Torlinie.

Nach dem Seitenwechsel setzte sich Hendrik Dechert rechts durch, Brill konnte vor den Eddersheimer Angreifern klären. Im Gegenzug ging Kassel durch einen Roller von Baumgarten nach einer zu kurz abgewehrten Ecke in Führung. Die Gäste setzten durch Schmeer und Brandner nach, Miletic und Max Krippner auf der Torlinie verhinderten einen höheren Rückstand.

Trainer Rouven Leopold brachte mit Christopher Krause und Leo Bianco zwei frische Kräfte, Eddersheim glich prompt aus. Nach einer Hereingabe von links war Akbulut etwas schneller als der Torwart am Ball und schoss zum 1:1 ein. Die Freude über den Ausgleich währte allerdings nicht lange. Acht Minuten später brachte die Abwehr der Gastgeber den Ball wieder nicht weg, Baumgarten sah den links frei stehenden Merle, und dieser überwand Miletic zur erneuten Führung. Nur fünf Minuten später bewies Torjäger Schmeer seine Fähigkeiten. Nach einer geschickten Drehung am Gegner vorbei traf er zur Entscheidung ins lange Eck. Den nächsten Schuss von Dawid lenkte Torwart Miletic über die Latte.

Abschließend hätten die Gastgeber noch zwei Mal treffen können. Nach einem Abwehrfehler kam Krause an den Ball, brachte diesen jedoch nicht am entgegenkommenden Torwart vorbei. Dann war Krause noch einmal rechts durch, seine Hereingabe landete aber bei keinem Mitspieler.

Eddersheim: Miletic – Dechert, Mus (75. Rebic), Polat, Krippner – F. Rottenau (60. Bianco), Phillips, Hilser, Wade (60. Krause) – Topcu, Akbulut.

Kassel: Hartmann – Najjer, Evljuskin, Merle, Voss (85. Ziegler) – Brandner (66. Allmeroth), Baumgarten, Brill, Bravo Sanchez – Dawid, Schmeer (86. Wollenhaupt).

Schiedsrichter: Martenstein (Cölbe). Zuschauer: 400.

Tore: 0:1 Baumgarten (55.), 1:1 Akbulut (61.), 1:2 Merle (69.), 1:3 Schmeer (74.).

Klaus Wiebe