09.11.2017 03:30 | Christian Neubauer

Hallenturnier in Kriftel: Wer schafft es zum Offensiv-Cup 2018?

Main-Taunus Am kommenden Sonntag enden in den verschiedenen Fußball-Ligen die Hinrunden – einige Teams kämpfen noch um die Teilnahme beim Leberecht-Turnier.

<span></span>
Hamza Bouchen (rechts) ist mit dem SV Zeilsheim Titelverteidiger beim kommenden Hallenspektakel in Kriftel. Hier ist der Offensivspieler im Duell mit dem Unterliederbacher Celal Yesil, der ebenfalls sicher qualifiziert ist, zu sehen. Foto: Lorenz Bild: Marcel Lorenz

Am 20. Januar steigt die 32. Auflage des Offensiv-Cups – der inoffiziellen Hallen-Kreismeisterschaft des Fußball-Kreises Main-Taunus. Die zwölf Plätze beim beliebten Hallenspektakel zugunsten der Stiftung Leberecht dieser Zeitung sind wie immer begehrt. Viele Entscheidungen sind aber auch schon gefallen .

Titelverteidiger SV Zeilsheim ist gesetzt. Von den vier verbleibenden Vertretern aus der Verbandsliga Mitte haben sich der aktuelle Tabellenführer FC Eddersheim, Germania Schwanheim und Viktoria Kelsterbach qualifiziert. Erstmals seit vielen Jahren hat die SG Oberliederbach damit die Teilnahme beim Offensiv-Cup verpasst.

Auch in der Gruppenliga sind die Würfel bereits gefallen: Mit Spitzenreiter SG Hoechst, der DJK Flörsheim, Rekordsieger VfB Unterliederbach und TuRa Niederhöchstadt stehen die vier Teilnehmer aus der zweithöchsten Spielklasse mit MTK-Beteiligung bereits fest. Damit schauen der FV Neuenhain und Germania Weilbach in die Röhre, der FC Eddersheim II hätte als Zweier-Mannschaft ohnehin nicht mitspielen dürfen.

Deutlich spannender geht es noch in der Kreisoberliga zu. Wie Kreisfußballwart Karl-Heinz Reichert bestätigte, sind diesmal zwei Teams aus dieser Spielklasse in Kriftel dabei. Qualifiziert ist bereits Tabellenführer TuS Hornau. Dahinter liefern sich die SG Bad Soden und die SG Kelkheim ein Fernduell. Bad Soden muss am Sonntag zur SGN Diedenbergen, die Kelkheimer müssen bei der SG Wildsachsen ran. Derzeit liegt Bad Soden zwei Zähler vor den Kelkheimern, die somit auf einen Ausrutscher des Konkurrenten hoffen müssen.

Auch in der Kreisliga A steht der Teilnehmer am 32. Offensiv-Cup bereits fest: Die DJK Hattersheim darf sich freuen, beim Hallenspektakel vertreten zu sein. Der A-Liga-Spitzenreiter liegt einen Spieltag vor dem Ende der Hinrunde drei Punkte vor dem Zweiten Germania Weilbach II, der nicht teilnehmen dürfte, und bereits vier Zähler vor dem Tabellendritten, der Spvgg. Hochheim.

Anders als in den vergangenen Jahren bestimmen Erste Mannschaften das Geschehen in den Ligen abwärts der Kreisliga A. Aus den drei Spielklassen – den Kreisligen B, C und D – wird schließlich der letzte Teilnehmer beim Offensiv-Cup am 20. Januar 2018 ermittelt.

In der B-Liga streiten sich der SV Flörsheim (36 Punkte) und die SG Sossenheim (35) um den Platz an der Sonne. Flörsheim gastiert am Sonntag bei TuRa Niederhöchstadt II, Sossenheim muss zu Alemannia Nied II. In der C-Liga ist Aufsteiger und Tabellenführer Türk Kelsterbach zwar spielfrei, liegt aber uneinholbar vor der nächsten Einser-Mannschaft. In der D-Liga liefern sich Fortuna Höchst und der SV Fischbach (beide 37 Punkte) ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Die jeweiligen Tabellenführer nach dem letzten Spieltag der Hinrunde der Kreisligen B, C und D werden noch vor dem Offensiv-Cup ein Ausscheidungs-Turnier – im Modus „Jeder gegen Jeden“ – ausspielen, um den letzten Teilnehmer beim Hallenspektakel zu ermitteln. „Wenn wir im Vorfeld keine geeignete Halle finden, wird das Turnier am Abend vor dem Offensiv-Cup in der Kreissporthalle ausgetragen“, stellt Kreisfußballwart Karl-Heinz-Reichert klar.

(cn)

Kommentare



zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Ein neues Posting hinzufügen


Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: In welchem Bundesland liegt die Stadt München?: 

Weitere Artikel aus Main-Taunus-Kreis

War wieder treffsicherste Werferin des TV Hofheim: Anna-Lisa Rexroth.
Main-Taunus
|
Damen-Basketball

Hofheim grüßt von oben

Weitere Artikel aus Main-Taunus-Kreis

Rubrikenübersicht