08.11.2017 03:30 |

Tischtennis: Bischofsheim bleibt in der Bezirksklasse vorne

Rüsselsheim Die Sportfreunde Bischofsheim bleiben in der Gruppe fünf der Tischtennis-Bezirksklasse weiter ungeschlagen und führen nach dem 9:4- Erfolg im Kreisvergleich beim FC Leeheim weiterhin die Liga an.

Thomas McBriar gewann sein Einzel für Bischofsheim.
Thomas McBriar gewann sein Einzel für Bischofsheim. Bild: Uwe Kramer

Jedoch spüren sie den Atem des TSV Gernsheim, der sich beim SVA Königstädten IV mit 9:6 durchsetzte und ebenso wie die TG Unterliederbach II noch ohne Punktverlust ist.

In zwei weiteren Kreisvergleichen setzte sich der TSV Raunheim II mit 9:6 beim SV Klein-Gerau durch, während sich Rot-Weiß Walldorf II mit dem 9:4-Erfolg gegen Schlusslicht Blau-Gelb Groß-Gerau auf einen Nichtabstiegsplatz verbesserte.

FC Leeheim – Sportfreunde Bischofsheim 4:9. – Auch ohne Kapitän Markus Engel bestritten die Bischofsheimer den Kreisvergleich erfolgreich. Dabei hatte anfangs nur das Duo Thomas Amstadt/Eric Herrmann ein Doppel gewinnen können. Nach dem 1:2 entschieden die Sportfreunde aber die ersten drei Einzel für sich, so dass sie nach dem 4:2 am Ende doch noch recht ungefährdet gewannen.

Sportfreunde Bischofsheim: Thomas Amstadt/Eric Herrmann (1/0), David Javier/Thomas McBriar (0/1), Visar Rudari/Joachim Schäfer (0/1), Amstadt (1/1), Herrmann (2/0), Javier (1/1), Rudari (2/0), Schäfer (1/0), McBriar (1/0).

SV Klein-Gerau – TSV Raunheim II 6:9. – Beim abstiegsgefährdeten Kreisrivalen siegten die mit Ersatz angetretenen Raunheimer knapp. „Am Anfang ist es nicht gut gelaufen, Sven Müller hat dann den Weg zum Sieg geebnet“, bilanzierte Raunheims Kapitän, der nach dem 1:4-Rückstand die geschlossene Mannschaftsleistung und die zwei Siege des Ersatzmanns als schließlich entscheidend hervorhob.

TSV Raunheim II: Sven Ryan Runge/Julian Fath (1/0), Domeniko Bedrina/Norbert Müller (0/1), Michael Hampel/Sven Müller (0/1), Runge (1/1), Bedrina (0/2), Fath (2/0), Norbert Müller (1/1), Hampel (2/0), Sven Müller (2/0).

Rot-Weiß Walldorf II – Blau-Gelb Groß-Gerau II 9:4. – Im Kreisvergleich gegen das Schlusslicht legten die Walldorfer gleich eine beruhigende 4:0-Führung vor. Die Kreisstädter kamen erst nach den Doppeln stärker auf und waren im ersten Einzeldurchgang gleichwertig. Nach dem 3:6 verkürzte Horst Wasitschek im Spitzeneinzel des Tages gegen Lutz Kaiser noch auf 4:6, doch beendeten drei Walldorfer Seriensiege die aufgekeimten Hoffnungen des Tabellenschlusslichts auf Zählbares.

Statistik: Stefen Derenbach/Markus Götze – Patrick Eufinger/Erik Schmidt (1/0), Lutz Kaiser/Siegfried Liersch – Horst Wasitschek/Udo Anthes (1/0), Marco Tron/Manfred Goth – Oliver Endner/Karl-Heinz Felsing (1/0), Kaiser – Anthes (1/0), Derenbach – Wasitschek (0/1), Liersch – Endner (0/1), Götze – Eufinger (1/0), Tron – Felsing (1/0), Goth – Schmidt (0/1), Kaiser – Wasitschek (0/1), Derenbach – Anthes (1/0), Liersch – Eufinger (1/0), Förze – Endner (1/0).

Alemannia Königstädten IV – TSV Gernsheim 6:9. – Die Alemannen unterlagen gegen den Südkreisverein knapp, Beide Teams mussten dabei mit Ersatz antreten. „Komplett hätte es für uns vielleicht für einen Sieg gereicht, gegen Gernsheim müssen wir aber nicht unbedingt gewinnen“, bilanzierte der verletzte Alemannen-Spielführer Stefan Keller, der die Leistung des doppelt siegreichen Michael Martini und von Nicolas Kepper gegen das starke vordere Paarkreuz Gernsheims hervorhob.

SVA Königstädten IV: Christian Steinbach/Hartmut Henneberg (0/1), Nicolas Kepper/Michael Martini (1/0), Andreas Peter Reitz/Jan Masur (0/1), Steinbach (0/2), Kepper (1/1), Henneberg (1/1), Martini (2/0), Reitz (1/1), Masur (0/2). monz

Kommentare



zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Ein neues Posting hinzufügen


Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: In welcher Stadt steht der Eiffelturm?: 

Weitere Artikel aus Rüsselsheim

Der Raunheimer Mesut Coskun gewann sein Einzel und auch im Doppel.
Rüsselsheim
|
Tischtennis

Ein Lebenszeichen des TSV Raunheim

Weitere Artikel aus Rüsselsheim

Steven Zimmer, der hier nicht gerade sanft angegangen wird, sicherte der TG Rüsselsheim mit seinem Treffer zum 32:32-Endstand noch einen Zähler gegen die TSG Münster II.
Rüsselsheim
|
TG Rüsselsheim

Zimmer rettet einen Punkt

Zweimal gemeinsam an der Platte, zweimal erfolgreich: Die Bauschheimer Christian Malina (links) und Björn Scholtysik.
Rüsselsheim
|
Tischtennis

Vier Stunden lang verbissen gekämpft

Rubrikenübersicht