06.11.2017 03:00 |

Radball: Für die Ginsheimer rollt es richtig gut

Wiesbaden Mit zw,ei Siegen und ein Remis an die Spitze: Am 2. Bundesliga-Spieltag übernahm die 1. Fünferradball-Mannschaft der RSG Ginsheim die Tabellenführung und hat damit das Ticket zur Deutschen Meisterschaft am 9. Dezember in Backnang so gut wie sicher. Dort gehen die Top 5 der 1. Liga an den Start.

Ein Könner auf zwei Reifen – hier sogar auf nur einem: Lars Meierle (RSG Ginsheim).
Ein Könner auf zwei Reifen – hier sogar auf nur einem: Lars Meierle (RSG Ginsheim). Bild: Uwe Kramer

In Naurod konnten die Ginsheimer am Samstag im Vergleich zur Vorwoche sogar noch eine Schippe drauflegen. „Vor allem die Standards haben besser geklappt“, freute sich Karl-Heinz Müller von der RSG.

Es ging gleich gut los. Heiko Ludwig sorgte gegen den RC Iserlohn mit dem ersten Kopfballtor seiner Laufbahn für das 1:0. Nach einer etwas zähen ersten Halbzeit schaltete das RSG-Quintett einen Gang hoch und kam durch Christoph Hau zum 2:0. Die Vorarbeit hatte Roman Müller geleistet, der im Anschluss selbst einen Pass von Hau zum 3:0 nutzte und dann mit zwei weiteren Toren den Sieg auf 5:0 schraubte.

Gegen den RSV Krofdorf stand jedoch durch einen Fehlpass erst einmal ein 0:1-Rückstand zu Buche. Nach mehreren verpassten Chancen konnte aber Christoph Hau in der zweiten Halbzeit den Ausgleich zum 1:1-Endstand herstellen.

Angeführt vom starken Lars Meierle, machten die Ginsheimer dann im letzten Spiel mit einem 3:0 über Gastgeber RVW Naurod die Tabellenführung perfekt. Meierle stellte mit einem Alleingang zum 1:0 die Weichen früh auf Sieg. Dominik Müller nutzte einen Konter zur 2:0-Pausenführung. Danach erarbeitete sich das RSG-Quintett noch weitere gute Chancen. Eine davon setzte Roman Müller in den Winkel zum 3:0-Endstand.

Nach dem guten Auftritt am Wochenende in Naurod haben die Ginsheimer nun schon sechs Punkte Vorsprung auf Platz sechs. Statt auf den Rechenschieber zurückgreifen zu müssen, wollen sie auch den dritten und letzten Spieltag am 18. November in Goslar als Spitzenreiter beenden.

RSG Ginsheim: Marco Müller, Lars Meierle, Roman Müller, Christoph Hau, Dennis Lipp, Dominic Müller, Heiko Ludwig.

Die Ergebnisse: RSG Ginsheim – RC Iserlohn 5:0, RSG Ginsheim – RSV Krofdorf 1:1, RSG Ginsheim – RVW Naurod 3:0.

Tabelle: 1. RSG Ginsheim (14 Punkte/15:5 Tore), 2. RSV Waldrems (13/19:3), 3. RSV Krofdorf (12/12:4), 4. RVI Ailingen (9/12:9), 5. RV Gärtringen (8/9:8), 6. RVW Naurod (8/6:13), 7. GSV Baunatal (7/11:13), 8. RC Iserlohn (6/8:16), 9. RC Oberesslingen (5/6:14), 10. RCG Hahndorf (3/4:17).

Kommentare



zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Ein neues Posting hinzufügen


Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie viele Tage hat der Januar?: 

Weitere Artikel aus Rüsselsheim

Weitere Artikel aus Rüsselsheim

Rubrikenübersicht