17.02.2017 14:50 | dpa

20 Millionen Euro für schnelles Internet in Nordhessen

Kassel

Der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir. Foto: Susann Prautsch/Archiv
Der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir. Foto: Susann Prautsch/Archiv

Die Versorgung dünn besiedelter Gebiete in Nordhessen mit schnellem Internet soll verbessert werden. Das Land Hessen fördert zu diesem Zweck den Breitbandausbau mit rund 20 Millionen Euro aus Mitteln eines europäischen Programms für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).

„Ein leistungsfähiges Breitband-Netz ist insbesondere im ländlichen Raum eine wesentliche Voraussetzung für Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit”, sagte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) am Freitag bei der Übergabe des Förderbescheids in Kassel. Das Internet werde immer wichtiger für Unternehmen und Bürger, deshalb dürfe der „ländliche Raum nicht digital abgehängt werden”.

Ziel des Ausbaus ist es, in den fünf nordhessischen Landkreisen Waldeck-Frankenberg, Kassel, Werra-Meißner, Schwalm-Eder und Hersfeld-Rotenburg unter Federführung der Breitband Nordhessen GmbH für eine flächendeckende Breitbandversorgung zu sorgen. Dazu sollen in den nächsten Monaten etwa 570 Ortsteile mit rund 2200 Kilometern Glasfaserkabeln angeschlossen werden, wie der Landkreis Kassel mitteilte. Finanziert wird das Vorhaben von der landeseigenen Wirtschafts- und Infrastrukturbank (WIBank) mit einem Kredit in dreistelliger Millionenhöhe, den das Land mit einer Bürgschaft absichert.

(dpa)

Kommentare


zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie lautet der letzte Buchstabe im Alphabet?: 

Weitere Artikel aus Rhein-Main & Hessen

Weiße Rothirsche (Cervus elaphus) stehen am 24.05.2017 im Tierpark Sababurg im Reinhardswald (Hessen) in einem Gehege umher. Im Reinhardswald sollen rund 40 weiße Hirsche leben. (zu dpa "Ihr Tod bringt Unglück: Mythos schützt die weißen Hirsche" vom 26.05.2017) Foto: Swen Pförtner/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Rubrikenübersicht