20.03.2017 11:20 | dpa

Bund und Land legen Fördertopf für Schulsanierung auf

Wiesbaden

Der hessische Finanzminister Thomas Schäfer (CDU). Foto: Boris Roessler/Archiv
Der hessische Finanzminister Thomas Schäfer (CDU). Foto: Boris Roessler/Archiv

Für die Sanierung der hessischen Schulen stellen Bund und Land einen millionenschweren Fördertopf bereit. Wie Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) am Montag in Wiesbaden mitteilte, kommen rund 330 Millionen Euro aus dem bundesweiten Programm „KIP macht Schule” speziell für finanzschwache Kommunen.

Das Land schieße zusätzlich 73 Millionen Euro zu. Von diesem Geld könnten auch solche Schulträger profitieren, die in der Definition des Bundes nicht als finanzschwach gelten. Ein erstes Kommunalinvestitionsprogramm (KIP) sei in Hessen sehr gut angenommen worden und quasi ausverkauft, sagte Schäfer. Bund und Land tragen bei „KIP macht Schule” jeweils 75 Prozent der Kosten, die Schulträger steuern 25 Prozent bei.

(dpa)

Kommentare


zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Welche Farbe hat eine reife Banane?: 

Weitere Artikel aus Rhein-Main & Hessen

Schriftsteller Rüdiger Safranski. Foto: Patrick Seeger/Archiv

Rubrikenübersicht