14.11.2017 05:51 | dpa

Druck auf Landesregierung wegen Auto-Abgasen wächst

Wiesbaden/Limburg

Der Druck auf das Land Hessen, für reinere Luft in Limburg zu sorgen, wächst. Bis Jahresende soll nach Angaben des Verwaltungsgerichts in Wiesbaden entschieden werden, ob dem Land ein Zwangsgeld auferlegt wird, damit es Maßnahmen zur „schnellstmöglichen Einhaltung” des Stickstoffdioxid-Grenzwertes in den Luftreinhalteplan von Limburg einfügt. Hessen war 2015 vom selben Gericht dazu verpflichtet worden. Die Deutsche Umwelthilfe sah aber Verzögerungen in der Umsetzung und klagte auf Vollstreckung.

Das hessische Umweltministerium teilte auf Anfrage mit, den neu fortgeschriebenen Luftreinhalteplan in den kommenden Wochen zu veröffentlichen. Diskutiert wurden für Limburg die Einführung einer Umweltzone und auch ein Durchfahrtsverbot für Lkw.

(dpa)

Kommentare



zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Ein neues Posting hinzufügen


Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Welche Zahl folgt auf die 4?: 

Weitere Artikel aus Rhein-Main & Hessen

Weitere Artikel aus Rhein-Main & Hessen

Rubrikenübersicht