19.03.2017 17:14 | dpa

EKHN-Präsident: Christen müssen sich gegen Rassismus wenden

Limburg

Volker Jung, Präsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau. Foto: Arne Dedert/Archiv
Volker Jung, Präsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau. Foto: Arne Dedert/Archiv

Kirchenpräsident Volker Jung hat in seiner Fastenpredigt evangelische und katholische Christen dazu aufgerufen, sich entschiedener gegen Rassismus und Populismus in der Gesellschaft zu wenden. „Gottes Liebe gilt allen Menschen - wer auch immer sie sind, wo auch immer sie herkommen, was auch immer sie glauben. Im Glauben an Christus kann man nur jeder Form von Diskriminierung und jeder Form von Rassismus entgegentreten”, sagte der Leiter der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) am Sonntagabend im Limburger Dom. Er nehme wahr, wie Aggressivität zunähme und menschenverachtende Töne wüchsen, sagte Jung in der Reihe der traditionellen Fastenpredigten des Limburger Domkapitels.

Aus christlicher Sicht sei es nicht hinnehmbar, wenn Ängste geschürt oder Menschengruppen pauschal verunglimpft würden, betonte Jung. Für die evangelische Kirche sei es deshalb auch wichtig, sich mit „schlimmen antijüdischen Äußerungen Martin Luthers auseinanderzusetzen und sie zurückzuweisen”. Der Reformator hatte sich vor allem in seinem Spätwerk immer wieder judenfeindlich geäußert.

(dpa)

Kommentare
  • Christen sind wenig rassistisch?
    geschrieben von Kay (307 Beiträge) am 20.03.2017 00:00

    Klar, und das mit der unbefleckten Empfängnis ist genau so abgelaufen!

  • Falsche Zielgruppe
    geschrieben von Xela77 (33 Beiträge) am 19.03.2017 19:18

    Herr Präsident Jung wäre um einiges Glaubwürdiger, wenn er sich als Objekt seiner Ermahnungen nicht immer wieder die Falschen aussuchen würde. Evangelische und katholische Christen sind im allgemeinen eher wenig rassistisch. Das kann man von vielen "die noch nicht so lange hier leben" nicht sagen. Und was den Antisemitismus Luthers angeht, so war er keinen Deut antisemitischer als die Gesamtheit der damaligen Bevölkerung Europas. Im Übrigen waren Christen für Juden Gojim. Mit anderen Worten: Juden und Christen waren sich in gegenseitiger Abneigung verbunden.



Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Auf welchem Kontinent liegt Spanien?: 

Rubrikenübersicht