12.08.2017 12:21 | dpa

Sensation im Wetteraukreis: Hessische Domino-Fans stellen zwei Weltrekorde auf

Nidda

Dominosteine in einer Halle in Nidda.
Dominosteine in einer Halle in Nidda. Bild: RID Rekord-Institut für Deutschland GmbH

Gleich zwei Domino-Weltrekordversuche sind am Freitagabend in Nidda (Wetteraukreis) geglückt. Patrick Sinner und sein Team ließen den mit 80 432 Steinen größten Domino-Kreisel zusammenfallen und überboten damit den bislang bei 76 000 Steinen liegenden Weltrekord. Den zweiten Weltrekord stellten die Hessen mit der größten 2D-Domino-Pyramide auf, von der 8001 Steine herunterpurzelten, wie Olaf Kuchenbecker vom Rekord-Institut sagte. Damit verbesserte das Domino-Team seinen eigenen Rekord, der bislang bei 7200 Steinen gelegen hatte.

Sinner und sein 18-köpfiges Team hatten nach eigenen Angaben insgesamt eine halbe Million Dominosteine in einer Halle in Nidda aufgebaut, die mit rund 1000 Zuschauern bis auf den letzten Platz gefüllt war. Mehr als eineinhalb Wochen benötigten sie, um den Parcours unter dem Motto „World of Art” mit Kunstmotiven fertigzustellen. „Es braucht dafür ein gutes, erfahrenes Team, Feinfühligkeit, Nervenstärke und Glück”, sagte Sinner, der bereits mehre Domino-Rekorde geholt hat.

(dpa)

Kommentare



zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Ein neues Posting hinzufügen


Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: In welcher italienischen Stadt steht der berühmte schiefe Turm?: 

Weitere Artikel aus Rhein-Main & Hessen

Weitere Artikel aus Rhein-Main & Hessen

Rubrikenübersicht