10.11.2017 05:20 | dpa

Landkreistag nimmt Regierung bei Integration in die Pflicht

Wiesbaden

Der Landkreistag nimmt die Regierung bei der Integration der Flüchtlinge in Hessen weiter in die Pflicht. Der Geschäftsführende Direktor Jan Hilligardt machte sich deswegen für eine Fortschreibung des Aktionsplans stark, der vor zwei Jahren von der schwarz-grünen Koalition ins Leben gerufen worden war. Dem Kommunalen Spitzenverband gehe es vor allem um ausreichende finanzielle Mittel, um den Asylsuchenden dauerhaft den Weg in den Arbeitsmarkt zu erleichtern, genügend Wohnraum zu schaffen sowie die Kinder in den Kitas und Schulen unterzubringen.

Aber auch der Schutz der Bevölkerung bei kriminell auffällig werdenden Flüchtlingen müsse geregelt werden, sagte Hilligardt der Deutschen Presse-Agentur. Die Integration der Asylsuchenden sowie die finanzielle Ausstattung der Kommunen sind Themen bei der Jahrestagung des Hessischen Landkreistages am (heutigen) Freitag in Wiesbaden.

(dpa)

Kommentare

  • Stop, Ende...
    geschrieben von peterriegel (135 Beiträge) am

    Aus, aus...der Krieg ist aus!

    Alle Flüchtlinge können wieder nach Syrien zurückkehren (IS wurde besiegt, fnp hat darüber berichtet) und mit ihrer Schaffenskraft ihr Land wieder aufbauen!

    Es brauch weder eine Integration oder Familiennachzug nach Deutschland!

    Nehmt das frei gewordene Geld der Steuerzahler und setzt die maroden Schulen und Infrastruktur instand!



Ein neues Posting hinzufügen


Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie lautet der erste Buchstabe im Alphabet?: 

Weitere Artikel aus Rhein-Main & Hessen

Weitere Artikel aus Rhein-Main & Hessen

Rubrikenübersicht