21.03.2017 03:20 | dpa

Bis zum Jahr 2050 „klimaneutral” werden: Umweltministerin Hinz stellt Klimaschutzplan für Hessen vor

Wiesbaden

Die hessische Umweltministerin Priska Hinz (Bündnis 90/Die Grünen). Foto: Arne Dedert/Archiv
Die hessische Umweltministerin Priska Hinz (Bündnis 90/Die Grünen). Foto: Arne Dedert/Archiv

In einer Regierungserklärung stellt Umweltministerin Priska Hinz heute im Landtag ihren Klimaschutzplan für Hessen vor. Die Grünen-Politikerin will erläutern, wie das Land bis zum Jahr 2050 „klimaneutral” werden kann. Treibhausgase wie Kohlendioxid sollen bis dahin um mindestens 90 Prozent reduziert werden - im Vergleich zu 1990.

Hessen plant dafür unter anderem eine „nachhaltige Umstellung auf emissionsarme Fahrzeuge”, wie das Umweltministerium mitteilte. Zudem sollen Bus- und Bahnverbindungen sowie das Radwegenetz ausgebaut werden.

Anschließend steht in der 100. Plenarsitzung der Legislaturperiode eine Gesetzesinitiative der Regierungsfraktionen von CDU und Grünen auf der Agenda, die sich gegen Wohnungsnot in Ballungszentren richtet. Kommunen mit angespanntem Wohnungsmarkt sollen demnach künftig die vorübergehende Vermietung privater Wohnungen an Touristen leichter reglementieren können.

(dpa)

Kommentare


zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Asterix und …?: 

Weitere Artikel aus Rhein-Main & Hessen

Schriftsteller Rüdiger Safranski. Foto: Patrick Seeger/Archiv

Rubrikenübersicht