14.11.2017 10:45 | dpa

Sieben Zentren betroffen: Warnstreik bei DHL-Paketzustellern: Pakete bleiben liegen

Darmstadt

Ein DHL-Paketzusteller liefert Sendungen aus.
Ein DHL-Paketzusteller liefert Sendungen aus. Bild: Daniel Karmann/Archiv

Wegen eines Paketbotenstreiks bei der DHL sind am Dienstag etliche Pakete in Südhessen liegen geblieben. Von dem Ausstand waren der Gewerkschaft Verdi zufolge sieben Zentren im Dreieck Frankfurt-Wiesbaden-Darmstadt betroffen. Dort versammelten sich die Beschäftigten zu einem Warnstreik.

Die Beschäftigten der ausgegründeten Gesellschaft DHL Delivery Wiesbaden fallen unter den Tarifvertrag des privaten Transport- und Verkehrsgewerbes Hessen. Die Beschäftigten der Deutschen Post AG lieferten hingegen weiterhin Sendungen aus.

Die Gewerkschaft verlangt für die rund 50 000 Beschäftigten neben einer Lohnsteigerung von 6,5 Prozent die Einführung von Erfahrungsstufen sowie ein 13. Monatsgehalt. Die Arbeitgeber hätten zwar eine geringe Gehaltssteigerung angeboten, die übrigen Forderungen aber abgelehnt.

(dpa)

Kommentare



zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Ein neues Posting hinzufügen


Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie viele Tage hat der Januar?: 

Weitere Artikel aus Rhein-Main & Hessen

Weitere Artikel aus Rhein-Main & Hessen

Rubrikenübersicht