Schultheis-Weiher Offenbach: Öffnungszeiten, Preise, Besonderheiten

Kostenloser Baggersee

Schultheis-Weiher Offenbach
Luigi Ungarisch/FNP

Der Schultheis-Weiher ist ein ehemaliger Kiessee, der im Mainbogen zwischen den Offenbacher Stadtteilen Bürgel und Rumpenheim liegt. Er hat eine Fläche von ca. 11 Hektar. Das Südufer des Weihers kann von Badegästen und Anglern genutzt werden, das Nordufer ist jedoch für Besucher gesperrt, da hier eine Schutzzone für seltene Tierarten eingerichtet wurde. Der Schultheis-Weiher ist ganzjährig zugänglich, eine Badeaufsicht ist jedoch nur während der Badesaison von Mai bis September zwischen 10 und 20 Uhr präsent.

Der Zugang zum See ist kostenlos. Zur Ausstattung des Weihers gehören Duschen und sanitäre Anlagen, es gibt jedoch keine Umkleidekabinen, keinen Kiosk und auch keine Parkplätze. Es empfiehlt sich darum, den See mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder einem Fahrrad zu erreichen. Die Kiesgrube, die heute den See bildet, wurde 1928 ausgehoben. Das Gelände wurde Ende der 70er Jahre des 20. Jahrhunderts von der Firma Cassella an die öffentliche Hand übergeben. Mit Beginn der 80er Jahre wurde das Areal in ein Naherholungsgebiet und eine Naturschutzzone umgeformt.


Öffnungszeiten:
01. Mai bis 15. September: täglich von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Preise:
Der Eintritt zum Badesee ist kostenlos.

Adresse:
Lammertstraße 406, 63075 Offenbach

Besonderheiten:
Die Nordseite des 11 ha großen Sees ist für Besucher gesperrt, da dort seltene Tierarten beheimatet sind. In der südlichen Seehälfte darf gebadet, geangelt und im Winter Schlittschuh gelaufen werden. FKK ist erlaubt.


Homepage:
http://www.offenbach.de/offenbach/themen/unterwegs-in-offenbach/tourismus-und-freizeit/fit-und-aktiv/einrichtung/schultheis-weiher.html