11.08.2017 06:28 |

Haus unbewohnbar: Dachstuhl in Schmitten ausgebrannt

Schmitten In der Nacht zum Freitag ist ein Dachstuhl in Schmitten in Brand geraten. Das Haus ist nach dem Brand unbewohnbar.

Das Feuer war gegen 23:35 Uhr ausgebrochen.
Das Feuer war gegen 23:35 Uhr ausgebrochen. Bild: Sven-Sebastian Sajak / FW

In der Nacht zum Freitag sind Teile eines Wohnhauses in der Schmittener Hegewiese in Flammen aufgegangen. Das Feuer war gegen 23:35 Uhr an dem Haus in der Straße „Am weißen Berg“ ausgebrochen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte standen Teile der Fassade und des Dachstuhls in Brand. Die Bewohner, eine Dame im Rollstuhl und ihre Pflegekraft, konnten das Haus rechtzeitig verlassen und das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Das Haus ist zunächst unbewohnbar, die Brandursache wird noch von der Polizei ermittelt.

(saj)
 

Kommentare



zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Ein neues Posting hinzufügen


Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Aus wie vielen Bundesländern besteht Deutschland?: 

Weitere Artikel aus Blaulicht

Symbolbild Krankenwagen
Frankfurt/Main
|
Frankfurter Bahnhofsviertel

29-Jähriger bei Streit mit abgeschlagener Flasche verletzt

Weitere Artikel aus Blaulicht

Schlitz/Fulda
|
Unfall im Vogelsbergkreis

Auto kracht in Traktor und zwei weitere Fahrzeuge

Symbolbild
Wiesbaden
|
Feuerwehr rückt aus

Einsatz wegen Eule

Rubrikenübersicht