09.11.2017 14:58 |

Internationaler Fälscherring zerschlagen: Ermittlungen gegen Pass-Betrüger: Polizei durchsucht elf Wohnungen

Frankfurt

Im Kampf gegen internationale Pass-Betrüger hat die Polizei am Donnerstag in Frankfurt, Offenbach, Maintal und Mainz insgesamt elf Wohnungen durchsucht. Dabei stellten die Ermittler umfangreiches Beweismaterial sicher, wie die Bundespolizei in Koblenz mitteilte.

Im Visier der Fahnder stand eine Bande, die in mindestens 19 Fällen afrikanischen Flüchtlingen gefälschte oder gestohlene europäische Ausweise besorgt haben soll, damit diese in Deutschland Arbeit bekommen. Aus den Arbeitslöhnen sollen die Betrüger dann knapp die Hälfte einkassiert haben. Nach ersten Ermittlungen ergaunerten sie so mehrere Hunderttausend Euro.

Einer der Hauptlieferanten der Pässe soll in London sitzen. Auch dort wurden zwei Wohnungen durchsucht. Insgesamt beteiligten sich an dem Einsatz 165 Polizeibeamte.

(dpa)

Kommentare



zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Ein neues Posting hinzufügen


Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Welcher Monat folgt auf den Mai?: 

Weitere Artikel aus Blaulicht

Symbolbild Krankenwagen
Frankfurt/Main
|
Frankfurter Bahnhofsviertel

29-Jähriger bei Streit mit abgeschlagener Flasche verletzt

Weitere Artikel aus Blaulicht

Schlitz/Fulda
|
Unfall im Vogelsbergkreis

Auto kracht in Traktor und zwei weitere Fahrzeuge

Symbolbild
Wiesbaden
|
Feuerwehr rückt aus

Einsatz wegen Eule

Rubrikenübersicht