Ganoven geschnappt

Falsche Polizisten haben Rentnerinnen Schmuck und gesamtes Vermögen abgenommen

Von red
Ein Polizist mit Handschellen und Pistole am Gürtel
Oliver Berg/Archiv/FNP

Am Sonntagabend ist es der Polizei erneut gelungen, einen Ganoven festzunehmen, der im Auftrag falscher Polizeibeamter unterwegs war. Schon am vergangenen Mittwoch klickten in einem ähnlichen Fall die Handschellen. Diesmal war eine 90 Jahre alte Frau aus Sachsenhausen das Opfer. Sie wurde telefonisch angewiesen ihren Schmuck und Bargeld vor dem Haus zu verstauen, da ihr Eigentum vor angeblichen Einbrecherbanden im Viertel in Sicherheit gebracht werden müsse. Als der angeheuerte Abholer (30 ) die Habseligkeiten am zuvor abgesprochenen Versteck fand und damit flüchten wollte, wurde er festgenommen. So erging es auch drei Tätern, die eine Ginnheimerin (89) dazu brachten, ihnen ihr gesamtes Vermögen in sechsstelliger Höhe auszuhändigen. Bereits Mitte August hatte die Frau einen fünfstelligen Betrag im guten Glauben an falsche Polizeibeamte verloren. Wie es zu den Festnahmen kam, ließ die Polizei offen. Nach längeren Ermittlungen wurde das Trio in Nordrhein-Westfalen dingfest gemacht.

(red)

red