14.09.2017 10:40 | dpa

Verdächtiger ist polizeibekannt: Intensive Fahndung nach mutmaßlichem Dreifach-Räuber

Gießen

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet.
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Bild: Patrick Pleul/Archiv

Die Polizei sucht weiter nach einem Mann, der drei Raubüberfälle im Wetteraukreis verübt haben soll. Die Fahndung laufe auf Hochtouren, berichtete ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Gießen am Donnerstag. Die Ermittler verdächtigen einen 35-Jährigen aus Büdingen, in den vergangenen Tagen einen Bankraub in Glauburg sowie zwei Überfälle auf Spielhallen in Gedern und Florstadt begangen zu haben. Der Verdächtige sei polizeibekannt und einschlägig vorbestraft, sagte der Sprecher. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Räuber mit einem weißen Wagen geflohen ist. Die Polizei suchte zwischenzeitlich auch mit einem Hubschrauber nach dem Mann.

(dpa)

Kommentare



zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Ein neues Posting hinzufügen


Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Welcher Monat folgt auf den Mai?: 

Weitere Artikel aus Blaulicht

Symbolbild Krankenwagen
Frankfurt/Main
|
Frankfurter Bahnhofsviertel

29-Jähriger bei Streit mit abgeschlagener Flasche verletzt

Weitere Artikel aus Blaulicht

Schlitz/Fulda
|
Unfall im Vogelsbergkreis

Auto kracht in Traktor und zwei weitere Fahrzeuge

Symbolbild
Wiesbaden
|
Feuerwehr rückt aus

Einsatz wegen Eule

Rubrikenübersicht