20.03.2017 06:33 |

Unfall in der Wetterau: Schwerer Unfall bei Ilbenstadt: Mercedes-Fahrer wird eingeklemmt

Niddatal/Karben Einen schweren Unfall gab es Niddatal-Ilbenstadt. Ein Fahrer wurde schwerstverletzt und eingeklemmt. Die Feuerwehr musste ihn befreien.

Schwerstverletzt in seinem Fahrzeug eingeklemmt wurde der Fahrer einer Mercedes A-Klasse nach einem Unfall am Sonntag Abend auf der L3351 bei Niddatal-Ilbenstadt.
Schwerstverletzt in seinem Fahrzeug eingeklemmt wurde der Fahrer einer Mercedes A-Klasse nach einem Unfall am Sonntag Abend auf der L3351 bei Niddatal-Ilbenstadt. Bild: Sven-Sebastian Sajak

Niddatal. Lebensgefährlich verletzt wird der Fahrer einer Mercedes-A-Klasse am Sonntagabend. Gegen 19.55 Uhr will er von der Marie-Curie-Straße in Ilbenstadt auf die L 3351 abbiegen und stößt mit einem VW Touran zusammen.

Aufgrund einer Baustelle ist die Vorfahrt dort geändert, der Florstädter ist vorfahrtberechtigt. Ein 28-jähriger Karbener missachtet dies vermutlich und verursacht so den Zusammenstoß. Dabei wird der Mercedes in den Straßengraben der Landstraße gedreht. Von den drei Insassen des VW wird nur der Fahrer leicht verletzt. Der 42-jährige Fahrer der A-Klasse aus Florstadt wird in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Zahlreiche Kräfte der Feuerwehren aus Karben und Niddatal schaffen mit hydraulischem Rettungsgerät auf der Beifahrerseite einen Zugang zum Verletzten. Hierzu müssen das Dach und Teile des Beifahrersitzes entfernt werden. Anschließend kann der Eingeklemmte versorgt, und befreit werden.

Zwischenzeitlich leuchten weitere Einsatzkräfte den Ilbenstädter Sportplatz aus, damit der Rettungshubschrauber Christoph Mittelhessen aus Reichelsheim landen und den Verletzten in eine Klinik fliegen kann. Zur Ermittlung der Unfallursache zieht die Polizei einen Sachverständigen hinzu, die Autos sind beschlagnahmt. Es entsteht Schaden von 12 000 Euro. Die Landesstraße bleibt mehrere Stunden lang gesperrt.     saj/fnp


Artikel mit Diashow!Schwerer Unfall bei Ilbenstadt: Mercedes-Fahrer wird eingeklemmt

 

Kommentare


zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie viele Tage hat der Januar?: 

Rubrikenübersicht