10.11.2017 17:20 | dpa

Zöllner entdecken in Kellern illegale Schnapsbrennereien

Gießen

Zollbeamte haben in zwei Wohnhäusern in der Wetterau und dem Kellerwald zwei geheime Schnapsbrennereien entdeckt. Dabei stellten sie neben selbstgebauten Destillieranlagen insgesamt mehr als 150 Liter Obstler und Branntwein sicher. Wie das Hauptzollamt in Gießen am Freitag mitteilte, verursachten die beiden mutmaßlichen Schwarzbrenner einen Steuerschaden von mehr als 25 000 Euro.

Dem 58 Jahre alte Mann aus der Wetterau waren die Zollbeamten durch einen Tipp des Finanzamtes auf die Spur gekommen. Der 65 Jahre alte Mann aus dem Kreis Waldeck-Frankenberg ging den Ermittlern nach einem anonymen Hinweis ins Netz: Ein Unbekannter hatte unter der Adresse des Rentners einen Antrag zum Betrieb einer Brennerei gestellt.

(dpa)

Kommentare



zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Ein neues Posting hinzufügen


Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Welche Farbe haben die Schlümpfe?: 

Weitere Artikel aus Blaulicht

Symbolbild Krankenwagen
Frankfurt/Main
|
Frankfurter Bahnhofsviertel

29-Jähriger bei Streit mit abgeschlagener Flasche verletzt

Weitere Artikel aus Blaulicht

Schlitz/Fulda
|
Unfall im Vogelsbergkreis

Auto kracht in Traktor und zwei weitere Fahrzeuge

Symbolbild
Wiesbaden
|
Feuerwehr rückt aus

Einsatz wegen Eule

Rubrikenübersicht