20.04.2017 10:39 | Sascha Mehr

Eintracht Frankfurt: Endspurt: Was ist diese Saison noch möglich?

Die Saison geht in die entscheidende Phase und die Eintracht ist mittendrin. Was ist für die Adler noch möglich? Wir geben einen Ausblick und eine Einschätzung der letzten Spiele.

v.l. Cheftrainer Nico Kovac (Frankfurt) und Marco Fabian (Frankfurt) jubeln nach dem Tor zum 1:1 durch Marco Fabian (Frankfurt) beim Spiel Borussia Dortmund vs. Eintracht Frankfurt, Fussball, 1. Bundesliga, 15.04.2017 Dortmund Copyright: xHommesx/Eibner-Pressefotox EP_mhs

v l Head coach Nico Kovac Frankfurt and Marco Fabian Frankfurt cheer After the goal to 1 1 through Marco Fabian Frankfurt the Game Borussia Dortmund vs Eintracht Frankfurt Football 1 Bundesliga 15 04 2017 Dortmund Copyright xHommesx Eibner Pressefotox EP_MHS



32. Spieltag: Eintracht Frankfurt - VfL Wolfsburg

Der VfL Wolfsburg ist im vorletzten Heimspiel der Saison zu Gast in Frankfurt. Gegen die Wölfe haben die Adler noch etwas gutzumachen, gab es doch im Hinspiel eine bittere 0:1-Niederlage, bei der Alex Meier einen Elfmeter in den Wolfsburger Nachthimmel schoss. Die Wölfe haben sich unter dem neuen Trainer Andries Jonker stabilisiert, stecken aber weiterhin mitten im Abstiegskampf. Besonders profitiert vom Trainerwechsel hat Stürmer Mario Gomez. Der Angreifer trifft wie er will und ist aktuell die Wolfsburger Lebensversicherung. Ihn gilt es aus dem Spiel zu nehmen, dann ist ein Erfolg gegen defensiv nicht immer sattelfeste Wölfe drin.

Einschätzung: Wolfsburg steht mit dem Rücken zur Wand und ist auf jeden Punkt angewiesen, die Eintracht kann befreit aufspielen, da der Klassenerhalt zu diesem Zeitpunkt bereits in trockenen Tüchern ist. Die junge Viererkette der Gäste hat Woche für Woche Abstimmungsprobleme, weil die Erfahrung fehlt. Ziel muss es sein, die Defensive der Wölfe zu beschäftigen, dann wird es zwangsläufig Tormöglichkeiten geben, von denen die ein oder andere genutzt werden sollte.

Fazit: Die junge Mannschaft der Wölfe wird in Frankfurt nichts Zählbares mitnehmen, da der Druck zu groß ist und die Adler in der Commerzbank-Arena nur schwer zu schlagen sind.

1 2 3 4 5

Kommentare



zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Ein neues Posting hinzufügen


Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Auf welchem Kontinent liegt Spanien?: 

Weitere Artikel aus Eintracht Frankfurt

Makoto Hasebe (Eintracht Frankfurt) gegen Kevin-Prince Boateng (FC Schalke 04).
Eintracht will Kevin-Prince verpflichten

Von 0 bis 10 000 000: Boatengs Karriere in Zahlen

Rubrikenübersicht