10.11.2017 10:36 |

Eintracht Frankfurt: Kevin-Prince Boateng mag seinen Vornamen nicht

Eintracht Frankfurt-Profi Kevin-Prince Boateng mag seinen Vornamen nicht.

Eintracht-Profi Kevin-Prince Boateng
Eintracht-Profi Kevin-Prince Boateng Bild: Daniel Karmann (dpa)

Eintracht Frankfurt-Profi Kevin-Prince Boateng mag seinen Vornamen nicht. «Ich sollte eigentlich Kelvin heißen», verriet der 30 Jahre alte Fußballstar dem Privatsender Hit Radio FFH in Bad Vilbel. Doch im Krankenhaus sei sein Name falsch in die Geburtsurkunde eingetragen worden. «Somit hieß ich Kevin und dann ist das so geblieben», erzählte er. Kelvin wäre hingegen für ihn ein Top-Name gewesen. «Da hätte ich gar kein Fußball spielen müssen, da ist allein der Name schon Star-mäßig», scherzte er. (dpa)

Kommentare



zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Ein neues Posting hinzufügen


Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: In welcher italienischen Stadt steht der berühmte schiefe Turm?: 

Weitere Artikel aus Eintracht Frankfurt

Sie lassen die Eintracht-Fans wieder einmal von höheren Zielen träumen: Kevin Prince Boateng (hinten) und Sébastien Haller.
Frankfurt
|
Eintracht Frankfurt

Ist die Eintracht schon reif für Europa?

Rubrikenübersicht